8.7 C
Memmingen
Donnerstag. 29. Oktober 2020 / 44

Neu-Ulm | Erpressung im Linienbus – Polizei sucht Zeugen – Fahrgast greift ein

-

ANZEIGE
Beitrag vorlesen

Ein Schüler wurde am Donnerstag, 24.09.2020, gegen 13.25 Uhr, in einem Bus der Linie 5 in Neu-Ulm von einem bislang unbekannten Mann erpresst.

Der Erpresser stieg am Bahnhof Neu-Ulm in den Bus zu, setzte sich neben den Jungen, bedrängte ihn und forderte Geld. Ein aufmerksamer Fahrgast erkannte die Situation und schritt ein, indem er den Erpresser ansprach. Der Täter verließ daraufhin an der Haltestelle Edison-Center den Bus, ohne dass es zur Übergabe von Geld kam.

Bei dem Täter handelt es sich um einen ca. 55 Jahre alten Mann, 190 cm groß, schlanke Statur, glatte kurze Haare. Laut Zeuge ist der Mann am rechten Unterarm tätowiert.

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm nahm die Ermittlungen wegen dem Erpressungsversuch auf. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Sache geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Telefon 0731/80130, zu melden.

Print Friendly, PDF & Email
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email