16.4 C
Memmingen
Mittwoch. 24. Februar 2021 / 08

Neu-Ulm | Drahtesel gestohlen – was nun?

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Die Temperaturen steigen und die wärmere Jahreszeit steht vor der Türe. Im Straßenverkehr nimmt die Zahl der Radfahrer zu, was diesbezüglich auch die Diebe aktiver werden lässt.

Die Zahl der Fahrraddiebstähle ist seit Jahren konstant hoch, und vermutlich ist jedem eine Person im persönlichen Umfeld bekannt, welche bereits Opfer eines solchen Diebstahls wurde. Neben den allgemeinen Tipps, wie zum Beispiel beim Kauf des Rades die Rahmennummer zu notieren oder das Fahrrad möglichst mit einem Schloss an einem festen Gegenstand abzusperren, stellt sich doch auch die Frage, was tun, wenn das Fahrrad gestohlen wurde? Gibt es eine Spur zum Täter? Wie kann ich der Polizei bei den Ermittlungen helfen?

Die Polizei rät: „Zunächst sollte am Tatort nichts verändert und die örtliche Polizeidienststelle verständigt werden.“ Ist beispielsweise das Fahrradschloss aufgeschnitten und am Ort des Geschehens zurückgelassen, so hat die Polizei nicht nur die Möglichkeit, Fingerabdrücke und Werkzeugspuren zu sichern, sondern kann den Gegenstand auch nach sogenannten DNA-Spuren untersuchen. Hierdurch können sich für die Polizei wichtige Hinweise zur Ergreifung des Täters ergeben. Der Diebstahl eines Fahrrades oder Pedelecs ist kein Kavaliersdelikt und es entstehen dadurch erhebliche Schadenssummen.

Die Polizei steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und ist dankbar über Hinweise oder Wahrnehmungen aus der Bevölkerung. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm wird unter anderem im Jahr 2021 zudem auch einen ermittlungstechnischen Schwerpunkt auf dieses Thema legen und dies auch personell unterfüttern. „Uns ist es ein großes Anliegen, diesen Delikten auch operativ massiv entgegenzuwirken“.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE