Nesselwanger Feuerwehr – Nachwuchs ist fit für den Einsatz

5

Foto: Feuerwehr

Eine Frau und acht Männer haben die 2,5 Jahre dauernde Ausbildung zur Feuerwehrfrau und Feuerwehrmann in Nesselwang, Lkrs.. Ostallgäu, erfolgreich abgeschlossen.

Die sogenannte Modulare Truppausbildung (MTA) der Feuerwehren besteht aus einem „Basis Modul“, in dem die grundlegenden Fertigkeiten für den Feuerwehrdienst vermittelt werden. Dieses Modul wurde 2017 mit einer Zwischenprüfung abgeschlossen. Die jungen Feuerwehrlerinnen und Feuerwehrler konnten ab diesem Zeitpunkt auch zu Einsätzen bereits mit ausrücken.

Das Modul Ausbildungs- und Übungsdienst hat die Festigung und praktische Anwendung der in Modul „Basis“ erworbenen Fertigkeiten zum Ziel. Im praktischen Teil der Ausbildung wurde das bisher erlernte theoretische Wissen zur Anwendung gebracht. In verschiedensten Stationsausbildungen und Einsatzübungen konnten die junge/n Kameradin/Kameraden ihr Wissen in der Brandbekämpfung und Technischen Hilfeleistung (THL) üben und festigen. Im weiteren Verlauf der praktischen Ausbildung nahmen die Nesselwanger Feuerwehr-Nachwuchskräfte auch bei den jährlichen Frühjahrs- und Herbstübungen der gesamten Feuerwehr teil. Desweitern absolvierten die junge/n Kameradin/Kameraden in ihrer Ausbildungszeit ihr erstes Leistungsabzeichen in der Brandbekämpfung, wo die Grundtätigkeiten im Löscheinsatz angewandt wurden. Im schriftlichen Teil der Abschlussprüfung mussten die Prüflinge 15 Fragen rund um das Feuerwehrwesen bearbeiten.

 

Foto: Feuerwehr

 

Der praktische Teil der Abschlussprüfung bestand aus einer Einsatzübung „Brandbekämpfung einer in Brand geratenen Maschinenhalle“: Zunächst musste das an das angenommene  Brandobjekt, dem Nesselwanger Wertstoffhof, angrenzende Nachbargebäude vor einem Flammenübergriff geschützt werden. Darauffolgend wurde die in Brand geratene Halle mittels C-Rohr und Schaumrohr gelöscht. Eine Verkehrsabsicherung musste erstellt werden, um den Einsatzkräften ein sicheres Arbeiten an der Einsatzstelle zu ermöglichen. Das Ausleuchten der Einsatzstelle gehörte ebenfalls zum Prüfungsumfang. Die Prüfung wurde durch Kreisbrandmeister Alexander Schneider und dem Wolfgang Schmid, Ausbildungseiter der Nesselwanger Feuerwehr, abgenommen.

Kommandant Markus Schmid, Bürgermeister Franz Erhart und Kreisbrandmeister Alexander Schneider dankten in ihren Grußworten der/n jungen Feuerwehrfrau/Feuerwehrmänner, dass diese über die gesamte Ausbildungszeit von 2,5 Jahren engagiert und mit Freude an der Ausbildung teilgenommen haben. Der Dank galt weiterhin dem Ausbilder der Nesselwanger Feuerwehr, Wolfgang Schmid mit seinem Ausbildungsteam.

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein, die Brotzeit wurde von „Feuerwehrkoch“ Hans Reffler zubereitet, hatten die jungen Kameradinnen und Kameraden Gelegenheit, die Ausbildung nochmal Revue passieren zu lassen.

 

13

13

Die frisch gebackene/n Feuerwehrfrau und Feuerwehrmänner sind:

  • Rohr, Julia
  • Angerer, Christoph
  • Friedl, Julian
  • Guggemoos, Mario
  • Haberstock, Marius
  • Korn, Markus
  • Mang, Florian
  • Waldvogel, Max
  • Wettengel, Patrik

 

 

 

 

 

 

 

Infokasten:

Für alle jungen Nesselwangerrinnen und Nesselwanger, die Feuerwehrfrau/Feuerwehrmann werden wollen, startet im November/Dezember 2019 die Ausbildung.

Die Ausbildung heißt „Modulare Truppausbildung“, Abkürzung „MTA“.

Die Dauer der Ausbildung dauert 2,5 Jahre.

Eine Infoveranstaltung rund um die Ausbildung findet im November statt.

Der Termin wird in der „Allgäuer Zeitung“ und im „Nesselwanger Leben“ bekanntgegeben.