19.7 C
Memmingen
Donnerstag. 24. September 2020 / 39

München | Rache im Rocker-Milieu: Auto fährt in Menschengruppe – mehrere Verletzte

-

ANZEIGE
Foto: dedinag.de

[responsivevoice_button voice=”Deutsch Female” responsivevoice_button buttontext=”Beitrag vorlesen”]
Am Mittwochnachmittag, 10.06.2020, kam es in München, in der Ungerstraße zu einem Angriff auf eine Personengruppe. Bei zwei Schwerverletzten (42 und 56 Jahre) soll es sich um Männer aus München handeln, der Dritte aus dem Landkreis München (45).

Die Polizei bestätigt mittlerweile den Verdacht, dass es sich bei dem Anschlag um einen Angriff unter zwei verfeindeten Rocker-Gruppierungen handeln könnte.

Laut Informationen aus dem Umfeld, soll der Angriff der Höhepunkt eines Streites sein. Demnach soll ein mit Hells Angels besetztes Auto in einen Rocker der „Black Jackets“ gefahren sein. Männer stiegen aus dem Fahrzeug aus und sollen noch mit dem Messer auf ein Opfer eingestochen haben. Insgesamt waren drei Fahrzeuge an der Tat beteiligt. Diese Aktion könnte die Retoure für einen Vorfall vor mehreren Monaten gewesen sein.

Vor Ort ist die Spurensicherung eingetroffen. Der Tatort ist weiträumig abgesperrt. Mehrere Personen werden derzeit von Polizisten vernommen und durch Kräfte eine Spezialeinsatzkommandos geschützt.

Die Polizei fahndet derzeit nach den Tätern und den Tatfahrzeugen.

Print Friendly, PDF & Email
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email