4.8 C
Memmingen
Samstag. 06. März 2021 / 09

Mittelbiberach | Betrunkene kommt von Fahrbahn ab und zieht sich schwere Verletzungen zu

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Die Frau fuhr Montagnacht, 15.02.2021, gegen 1.45 Uhr, von Biberach in Richtung Mittelbiberach.

Kurz vor dem Ortseingang kam sie laut Polizeiangaben von der Fahrbahn ab. Mit ihrem KIA streifte sie mehrere Bäume, eine Laterne, das Ortsschild und einen Bildstock. Das Auto überschlug sich und kam wieder auf der Straße zum Stehen. Nach ersten Erkenntnissen konnte sich die Fahrerin selbst befreien. Der Rettungsdienst brachte die Frau mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Dort musste die Frau eine Blutprobe abgeben, weil sie unter Alkoholeinwirkung stand. Die Feuerwehr war im Einsatz. An der Unfallstelle war ein etwa 170 Meter langes Trümmerfeld. Sie musste bis zur Bergung des Autos und der Reinigung der Fahrbahn voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Am Auto entstand Totalschaden in noch unbekannter Höhe. Es wurde abgeschleppt. Den Fremdschaden schätzt die Polizei auf 5.000 Euro.

Die Polizei warnt: Wer betrunken fährt, bringt sich und andere in Gefahr. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE