Mindelheim | “Vorher ging Rauchmelder, jetzt nix mehr“ – Feuerwehr sucht richtige Wohung

AOV

 

 

 

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es heute Morgen um kurz nach 7:00 Uhr in der Peter-Dörfler-Straße in Mindelheim.
Ein Mitarbeiter der gegenüberliegenden Diakonie bemerkte um kurz nach 7:00 Uhr das laute schrillen eines Rauchmelders aus einer Wohnung im gegenüberliegenden Wohnblock.
Bei der Nachschau, woher der Alarm genau kam, konnte er aus einer geöffneten Balkontür leichten Rauch feststellen. Da auf Rufe keine Reaktionen aus der Wohnung erfolgte, setzte er den Notruf über die 112 ab.

Schon nach wenigen Minuten trafen die ersten Fahrzeuge der FFW Mindelheim ein. Da ein Nachbar aus dem Haus den Brand in einer anderen Wohnung vermutete – der Rauch auf Grund von Wind-Verwehungen nicht klar zu ortbar –  wurde zunächst mit der Öffnung einer Wohnung im 2. OG begonnen.

Die Feuerwehr Mindelheim musste die erste Wohnung mit einem Öffnungssatz öffnen. Zeitgleich stiegen zwei Feuerwehrmänner mit Atemschutz über eine Leiter auf den Balkon der Wohnung im 2 OG.

Die Bewohnerin der anderen Wohnung folgte dem Treiben der Feuerwehr und wechselte sogar den Standort zu ihrer Nachbarin um den treiben besser folgen zu können.

Da die Wohnung im 2 OG. komplett rauchfrei und unauffällig war, wurde die Dame nach einem erneuten Hinweis explizit durch die Polizei darauf angesprochen ob nicht bei ihr der Rauchmelder ging.

Nun löste sich die Sachlage auf. Die Bewohnerin gab nun an: “Vorher ging Rauchmelder, jetzt nix mehr“. Glücklicherweise musste die Feuerwehr Mindelheim nicht weiter tätig werden. Die Schlüssel für das neuen Schloss der Wohnung im 2. OG wurde an die Polizei übergeben.

Die genaue Brandursache bzw. Ursache der Rauchentwicklung ist aktuell und noch unklar und muss durch die Polizei Mindelheim ermittelt werden. Ebenso ist unklar, wieso die Frau zunächst versuchte den Vorfall zu „ignorieren“.