Mindelheim – Brandermittler auf der Suche nach der Ursache – Zeugen gesucht!

09-06-2014-unterallgaeu-mindelheim-brand-autowerkstatt-gaslager-feuerwehr-brandursache-poeppel-new-facts-eu_0088

Foto: Pöppel

Noch immer läuft die Ursachenermittlung der Memminger Kriminalpolizei hinsichtlich des Brandes vom Pfingstmontag, 09.06.2014 in Mindelheim, Lkrs. Unterallgäu. Die Ermittler hoffen auf Hinweise von Anwohnern und der Bevölkerung.

In der Früh um 2.45 Uhr wurde ein Brandausbruch im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Landsberger Straße von Mindelheim bemerkt. Als die alarmierte Feuerwehr eintraf, hatte das sich schnell ausbreitende Feuer bereits auf das Wohnhaus übergegriffen. Während die Bewohner das Haus unverletzt verlassen konnten, musste ein Mann mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Dieses konnte er zwischenzeitlich wieder verlassen.

Beamte der Kripo Memmingen hatten am Dienstag an der Brandstelle hinsichtlich der Brandursache ermittelt und schließen sowohl eine Brandstiftung, aber auch einen technischen Defekt derzeit nicht aus. Diese Ermittlungen wurden am Mittwoch im Beisein eines Brandsachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamt (BLKA) fortgeführt und gestalteten sich aufgrund des erheblichen Brandschadens am abbruchreifen Haus als schwierig.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es vor Ausbruch des Brandes im Hinterhof des Hauses zu einem Streit zwischen zwei oder drei noch nicht bekannten Personen. Zu dieser Streitigkeit und zum Brandausbruch wird von den Beamten der Kripo Memmingen weiterhin um Hinweise unter der Telefon 08331/100-0 gebeten.

Hauptbericht

Anzeige