Mindelau | Alkoholisierter Fahranfänger verursacht Unfall

Am Sonntag Nachmittag, 12.07.2020, gegen 16:30 Uhr ereignete ein Verkehrsunfall mit Verletzen auf der Verbindungsstraße Altensteig – Mindelau, Gem. Dirlewang.

Ein aus Fahrtrichtung Altensteig kommender Fahrer verlor in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der PKW Lenker kam nach rechts von der Fahrbahn ab und mähte zunächst einen Weidezaun nieder. Im weiteren Verlauf wurde der PKW an einem in der Wiese steckenden Eisenträger in die Luft katapultiert. Der Kleinwagen überschlug sich mehrfach in der Wiese und kam stark beschädigt auf den Reifen wieder zum stehen.

Bei dem Unfall wurden beide Insassen teils schwer verletzt und mussten zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus Mindelheim verbracht werden. Nach ersten Informationen vor Ort war der Fahrer deutlich alkoholisiert und muss nun mit dem Verlust seiner frisch erworbenen Fahrerlaubnis rechnen. Ein Blutentnahme wurde angeordnet.

Zur Rettung und Unfallaufnahme musste die Verbindungsstrasse durch die Feuerwehr Altensteig voll gesperrt werden.

 

 

UPDATE POLIZEI MINDELHEIM 

Am Sonntagnachmittag kam es zwischen Altensteig und Mindelau zu einem Verkehrsunfall mit einem Pkw, der nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit einem Weidezaun kollidierte und infolge dessen mehrfach überschlug. Beide Insassen, ein 18-jähriger Fahranfänger und dessen 15-jähriger Bruder (Beifahrer) wurden verletzt und wurden mit Rettungswägen in naheliegende Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden am Pkw und am Weidezaun beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf mehrere tausend Euro. Der 18-jährige Fahranfänger war nach Polizeiangaben außerdem stark alkoholisiert und musste deswegen seinen Führerschein der Polizei überlassen. Ihn erwartet nun nach einer Blutentnahme wegen „Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol“ eine Strafanzeige nach dem Strafgesetzbuch, welche den Entzug der Fahrerlaubnis zur Folge hat.