Merklingen – Baufahrzeug kippt Böschung hinunter – Arbeiter lebensgefährlich verletzt

Foto: Zwiebler

Foto: Zwiebler

Lebensgefährliche Verletzungen hat ein Arbeiter am Montag, 02.05.2016, auf einer Baustelle an der BAB A8 bei Merklingen erlitten.

Das Unglück ereignete sich um 13.15 Uhr, wenige Meter neben den Autobahnfahrspuren in Fahrtrichtung Ulm. Der Mann steuerte eine Bodenfräsmaschine. Etwa 500 Meter vor der Ausfahrt Merklingen kam er mit dem Fahrzeug aus bislang nicht bekannten Gründen beim Rückwärtsfahren zu weit nach rechts. Das Fahrzeug verlor den Halt und kippte eine ca. vier Meter hohe Böschung hinunter. Es überschlug sich seitlich und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerkabine wurde eingedrückt, der darin befindliche Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Feuerwehr und Rettungsdienst halfen am Unfallort. Der 38-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 22“ in eine Klinik nach Ulm geflogen. Die Polizei untersucht den genauen Unfallhergang.

 

Foto: Zwiebler