0.7 C
Memmingen
Mittwoch. 25. November 2020 / 48

Merkel schließt weitere Lockerungen zunächst aus

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email
Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat angesichts steigender Corona-Infektionszahlen weitere Lockerungen in naher Zukunft ausgeschlossen. Wenn sich alle an die Maßnahmen hielten, könne man viel öffentliches Leben ermöglichen, sagte Merkel am Dienstag nach ihrer Teilnahme an einer Sitzung des nordrhein-westfälischen Kabinetts. „Gehen die Infektionszahlen zurück, dann können wir mehr Öffnung machen.“

Gingen sie nicht zurück oder stiegen sogar, dann müsse man sehen, was notwendig sei. „Auf jeden Fall können weitere Lockerungen aus meiner Sicht nicht stattfinden“, so die Kanzlerin. Man habe eine Verdopplung der Fälle in den letzten drei Wochen gehabt. „Das ist eine Entwicklung die so nicht weitergehen sollte, sondern die wir eindämmen sollten“, so die CDU-Politikerin. „Wir stehen mitten in der Pandemie, auch wenn es nicht sichtbar ist“, so Merkel. Einen Impfstoff und eine Medizin gebe es nicht. Die Gesundheitsämter müssten in der Lage sein, die Infektionslage zu überblicken. Eine Maskenpflicht für die ersten Schulwochen im Unterricht in NRW sei sehr „konsequent“. Das Thema Belüftung werde in den nächsten Wochen auch eine große Rolle spielen, kündigte die Kanzlerin an.

Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE