Memmingerberg – Schwerer Arbeitsunfall – drei Arbeiter zum Teil schwer verletzt

22-10-2014-unterallgaeu-memmingen-allgaeu-airport-uebung-icao-feuerwehr-rettungsdienst-infektionsgefahr-brand-poeppel-new-facts-eu20141022_0005

Symbolbild

Am Sonntag Abend, 30.11.2014, kurz nach 20.30 Uhr, ereignete sich auf dem Gelände des Allgäu Airports ein schwerer Arbeitsunfall, bei dem drei Arbeiter zum Teil schwer verletzt worden sind.

Die Feuerwehrmänner testeten einen sogenannten „Firetrainer“ für Übungszwecke. Hierbei wurden mehrere mit Treibgas gefüllte „Deo-Flaschen“ in dem Firetrainer erhitzt. Drei dieser Flaschen explodierten wie erwartet. Nach einer Wartezeit von mehreren Minuten näherten sich drei 25- bis 28-jährige Einsatzkräfte dem Feuertrainer, als es eine Stichflamme durch weitere explodierende Flaschen gab.

Zwei der Männer wurden hierbei schwer verletzt und mit Verbrennungen ins Klinikum Memmingen eingeliefert. Der dritte erlitt ein Knalltrauma und wurde ins Klinikum Ottobeuren gebracht.

Beamte der Polizeistation am Flughafen ermitteln den genauen Unfallhergang.

 

 

Bilder von einer Übung mit einem Firetrainer anlässlich des Kreisfeuerwehrtages in Erkheim 2014

18-05-2014-unterallgaeu_kreisfeuerwehrtag_140-jahre-feuerwehr-erkheim_poeppel_groll_new-facts-eu_0062

18-05-2014-unterallgaeu_kreisfeuerwehrtag_140-jahre-feuerwehr-erkheim_poeppel_groll_new-facts-eu_0077

18-05-2014-unterallgaeu_kreisfeuerwehrtag_140-jahre-feuerwehr-erkheim_poeppel_groll_new-facts-eu_0076

18-05-2014-unterallgaeu_kreisfeuerwehrtag_140-jahre-feuerwehr-erkheim_poeppel_groll_new-facts-eu_0074

18-05-2014-unterallgaeu_kreisfeuerwehrtag_140-jahre-feuerwehr-erkheim_poeppel_groll_new-facts-eu_0078