14.3 C
Memmingen
Samstag. 28. Mai 2022 / 21

Stadt Memmingen | Wohnraum einfacher vermitteln

-

Print Friendly, PDF & Email

Digitale Lösung für langfristige Unterbringung Geflüchteter

Die Stadt Memmingen hat ihre Strategie bei der Unterbringung geflüchteter Personen angepasst. Ab sofort kann Wohnraum vom Anbietenden zum Suchenden direkt vermittelt werden. Die unkomplizierte Wohnraumbörse läuft über die App und die Website Integreat.

Integreat soll zum einen neu Zugezogenen alle relevanten Informationen niederschwellig zu Verfügung stellen, damit sie sich schnell in Memmingen zurechtfinden. Das Angebot ist mehrsprachig aufgebaut und steht kostenlos zum Download als App oder als klassische Website zur Verfügung.

Genauso ist auch die Wohnraumbörse sowohl für Wohnraumsuchende, als auch Anbietende kostenfrei nutzbar. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wohnraumangebote werden von den Anbietenden selbst online eingestellt unter: https://memmingen.de/wohnraumanbieten . Dabei werden mittlerweile keine Privatzimmer mehr gesucht, sondern langfristig zu vermietende Räumlichkeiten, die bestenfalls räumlich getrennt sind: abgeschlossene Wohneinheiten, Einliegerwohnungen oder aber auch WG-Zimmer, die für mindestens sechs Monate zur Verfügung stehen.

Personen die Wohnraum suchen finden diesen unter: https://memmingen.de/wohnraumfinden oder in der Integreat App unter „Ukrainehilfe“. Vor Abschluss eines Mietvertrags sollen sich die zukünftigen Mietenden beim Sozialamt über die Möglichkeit der Übernahme von Unterkunftskosten informieren. Wer Unterstützung bei der Besichtigung oder für den Mietvertrag benötigt, kann sich an die Koordinierungsstelle Integration wenden, unter 08331/850-487, diese hilft auch bei Fragen zur Wohnraumbörse.

Zudem sucht das Ausländeramt der Stadt Memmingen weiter nach Objekten zur Anmietung als Flüchtlingsunterkunft.

X