13.3 C
Memmingen
Dienstag. 24. Mai 2022 / 21

Allgäu-Airport wird umbenannt in Edmund-Stoiber-Airport – Stoiber investiert in zweistelligen Millionenbetrag in Memmingerberg

-

Print Friendly, PDF & Email

APRIL, APRIL 2015

Leider wird Edmund Stoiber sich nicht am Airport beteiligen und der Memmingerberg Flughafen wird auch weiterhin Allgäu-Airport heißen. Wir bedanken uns für diese Idee bei dem Kabarettisten Wolfgang Krebs für die Vorlage bei Schwaben Weiss-Blau im Januar. Liebes Airport-Team und Gesellschaft nicht böse sein für diesen April-Scherz, tragt es mit Humor.

allgäu-airport pressefoto new-facts-eu
Foto: Allgäu-Airport Memmingerberg

Aufatmen am Allgäu-Airport in Memmingerberg, mit Hilfe eines neuen Investors sind die Finanzprobleme aus der Welt geschafft. Der ehemalige Bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber ist der Betreibergesellschaft mit einem zweistelligen Millionenbetrag beigetreten. Die Aufnahme des neuen Gesellschafters erfolgt zum 01.04.2015.

Edmund Stoiber war Bayerischer Ministerpräsident von 1999 bis 2007 und Vorsitzender der CSU. Durch seine Arbeit hat er gute Verbindungen in die Bayerische Staatskanzlei und nach Brüssel. Die Betreiber des Allgäu-Airports, der zukünftig „Edmund Stoiber Airport“ heißen wird, werden am Mittwoch Nachmittag um 15.00 Uhr in einer feierlichen Stunde in der Abflughalle den neuen Gesellschafter begrüßen und das neue Airport-Logo präsentieren. Die Namensänderung war eine Forderung die Edmund Stoiber für seine Beteiligung an der Betreibergesellschaft hatte.

Stoiber wird auch aktiv an den Entscheidungen am Airport zukünftig mitwirken. Aus Gesellschafterkreisen sickerte heraus, dass der neue Gesellschafter einmal wöchentlich am Flughafen anwesend sein will, um die Umsetzung eines Zehnpunkteplanes zur Qualitätsverbesserung zu überprüfen.

X