Memmingen | Wenn die Polizei unerwartet vor der Tür steht – 16 Gramm Kokain entdeckt

Symbolbid

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Memmingen am Montagabend, 06.07.2020, beschlagnahmte die Polizei 16 Gramm Kokain, drei Cannabispflanzen und verschiedene Rauschgiftutensilien. Die Beamten waren auf die Wohnung aufmerksam geworden, nachdem sie über aus der Wohnung dringenden Marihuanageruch verständigt worden waren. Als die Beamten dem nachgehen wollten, öffnete der 25-jährige Wohnungsinhaber zunächst die Türe, versuchte allerdings beim Anblick der Polizisten, diese sofort wieder zuzuschlagen. Die daraufhin unverzüglich durchgeführte Wohnungsdurchsuchung, bei der auch ein Drogenspürhund eingesetzt wurde, führte dann zum Auffinden der Betäubungsmittel.

Gegen den Wohnungsinhaber und zwei ebenfalls sich in der Wohnung aufhaltende Männer im Alter von 25 bzw. 27 Jahren wurden Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.