Memmingen | Verkehrsunfall an Bahnübergang – Dreirädiges Kraftfahrzeug übersieht Rotlicht

Polizei Auto

Symbolbild

Am Samstagnabend, 21.12.2019, gegen 22.20 Uhr, befuhr ein 56-jähriger Mann mit seinem dreirädrigen Kraftfahrzeug die Oberbrühlstraße in Memmingen in Richtung Allgäuer Straße und wollte dabei den Bahnübergang überqueren. Da er die Scheiben nicht vom Frost befreite, übersah er das rote Blinklicht und die Schranke. Er fuhr unter der Schranke durch, streifte diese aber nur und kam auf den Schienen zu stehen. Als er dies bemerkte, fuhr er rückwärts von den Schienen herunter. Kurz darauf fuhr ein Zug hindurch, der nicht berührt wurde und auch keine Notbremsung einleiten musste. Das Dreirad wurde an der Frontscheibe und Dach stark beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 4.000 Euro.