3.8 C
Memmingen
Sonntag. 18. April 2021 / 15

Memmingen – Unterallgäu | Corona-Schutzimpfungen – Menschen brauchen Geduld

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Es wird geimpft, auch in Memmingen und im Unterallgäu. Die beiden Impfzentren sind aber noch lange nicht an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt.

Bis Ende Februar 2021 wurden in Memmingen insgesamt 9.370 Impfungen durchgeführt. 6.273 erhielten die Erstimpfung und weitere 3.097 schon die zweite Impfdosis.

Im Impfzentrum Bad Wörishofen wurden insgesamt 7.580 Impfungen durchgeführt. Erstimpfungen wurden hier 5.045 verabreicht und 2.535 Personen sind nun auch mit der zweiten Impfdosis versorgt.

Somit sind in Memmingen und dem Unterallgäu 5.632 Bürger vollgeimpft und 11.318 haben bereits die erste Impfdosis erhalten.

Mit dem Impfstoff von Biontec/Pfizer und von Moderna werden ausschließlich Personen der höchsten Prioritätsgruppe geimpft; mit dem Impfstoff von AstraZeneca werden zusätzlich zur Personengruppe „ höchster Priorität“ die Personengruppen „hoher Priorität“ und „erhöhter Priorität“ geimpft, wenn diese in der Altersgruppe 18-64 Jahre sind.

Grundsätzlich gilt: Es werden nur Personen geimpft, die das Einladungssystem „BayIMCO“ automatisch gemäß der Coronavirus-Impfverordnung einlädt; das heißt aufgrund der persönlichen Angaben (entweder medizinischer Indikation oder beruflicher Indikation) erfolgt die Einladung für den passsenden Impfstoff und die entsprechende Terminierung.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE