Memmingen-Steinheim | Transporter geht wenige Stunden nach Unfall in Flammen auf

2019-12-04_Memmingen-Steinheim_MN30_Transporter_Brand_FeuerwehrIMG_2226

Foto: Pöppel

Am Mittwochabend, 04.12.2019, musste die Feuerwehr Steinheim bei Memmingen gleich zwei Mal zu gleichen Einsatzstelle. Auf der MN30, Ortsumgehung Steinheim, kam es am Mittwochnachmittag gegen 17.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall. In diesen Unfall war ein Transporter verwickelt, der im vorderen Bereich beschädigt wurde. Der Unfallwagen wurde auf einem Seitenweg geparkt und sollte am Donnerstag abgeschleppt werden. 

Kurz vor 20.00 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer bei der Integrierten Leitstelle Donau-Iller über Notruf 112 einen brennenden Transporter auf der MN30. Beim Eintreffen der Feuerwehr vor Ort stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand. Es war der Unfall-Transporter vom vorangegangenen Einsatz. Wahrscheinlich wurde der Motor bei dem Unfall beschädigt und Öl tropfte auf die heißen Motorenteile, die dann zum Brandausbruch führten. Die Feuerwehr Steinheim löschte den brennenden Transporter ab. Er ist nun Totalschaden. Die Polizei rückte mit drei Streifen zur Brandstelle an.