Memmingen | Starke Rauchentwicklung in Mehrfamilienhaus – Feuerwehr rückt an

2018-10-11_Memmingen_Mehrfamilienhaus_Kellerbrand_Feuerwehr_Poeppel20181011_0016

Foto: Pöppel/Symbolbild

Die Feuerwehr Memmingen musste in den Abendstunden des Ostersonntags, 12.04.2020, zu einer starken Rauchentwicklung aus einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in die Machnigstraße in Memmingen ausrücken. Die Ursache konnte schnell ermittelt werden. Die Wohnungseigentümerin wollte den Wasserkocher einschalten. Prompt wurde sie durch ein Telefongespräch abgelenkt und verwechselte den Einschaltknopf der Herdplatte mit dem des Wasserkochers. Infolge schmolz der Wasserkocher, der auf der Herdplatte stand und verursachte die starke Rauchentwicklung.

Die Feuerwehr belüftete die Wohnung und die Wohnungseigentümerin wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst untersucht. Zum Glück blieb sie unverletzt und die Schadenshöhe war relativ gering. Im Einsatz war die Feuerwehr Memmingen mit 22 Mann, eine Streifenbesatzung der Polizei Memmingen und der Rettungsdienst.