Memmingen | Spontane Demonstration als samstäglicher Spaziergang – 40 Demonstranten am Marktplatz

2020-05-02_Memmingen_Demonstration_Corona_Grundrechtseinschraenkungen_Impfzwang_Poeppel_IMG_6701

Foto: Pöppel/Symbolbild

Wie schon an den vergangenen Samstagen fand auch am 23.05.2020, ab 16.00 Uhr, in Memmingen eine Versammlung statt, mit der gegen die geltenden Corona-Beschränkungen demonstriert wurde. Trotz starken Regens fanden sich auf dem Marktplatz rund 40 Personen ein, von denen zunächst keine erkennbare Meinungskundgebung nach außen ausging. Da zuvor auch keine Versammlung angemeldet worden war, nahm die Einsatzleitung der Polizei Kontakt mit der Personengruppe auf, um zu klären, ob diese tatsächlich demonstrieren wolle. Hierauf wurde eine spontane Versammlung angezeigt, die sich im Rahmen eines samstäglichen Spaziergangs ergeben habe.

Von der Polizei wurde daraufhin auf die Einhaltung der infektionsschutzrechtlichen Auflagen, insbesondere die Einhaltung der Mindestabstände von 1,50 m hingewiesen und die Versammlung im Übrigen für zulässig erklärt. Redner oder Plakate konnten weiterhin nicht festgestellt werden. Die Teilnehmer tauschten sich lediglich untereinander aus. Gegen 17.00 Uhr löste sich die Versammlung nach einem friedlichen Verlauf und unter Einhaltung der infektionsschutzrechtlichen Auflagen auf.