Memmingen | Sicherstellung von mehreren Kilogramm Marihuana nach Durchsuchungsaktion

Am vergangenen Freitag, 28.05.2020, durchsuchten Beamten der Memminger Kriminalpolizei mit Unterstützungskräften zeitgleich sechs Objekte im Stadtgebiet Memmingen.

Hintergrund waren umfangreiche Ermittlungen zur Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität. Im Rahmen dieser Durchsuchungen konnten in einer Wohnung neben kleinerer Konsumeinheiten zudem knapp 500 Gramm sowie in einer Kleingartenanlage nochmals fünf Kilogramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Der 35-jährige Beschuldigte wurde wegen des Verdachts eines Verbrechens des illegalen Handels mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde er am Samstag, 29.05.2020, dem Bereitschaftsrichter des Amtsgerichts Neu-Ulm vorgeführt. Nach Erlass eines Untersuchungshaftbefehls wurde er in eine bayerische Justizvollzugsanstalt überstellt. Die Ermittlungen sind noch nicht angeschlossen.