Memmingen | Rauchentwicklung bei der Polizei – Feuerwehr rückt mit Löschzug an

2018-10-11_Memmingen_Mehrfamilienhaus_Kellerbrand_Feuerwehr_Poeppel20181011_0016

Foto: Pöppel/Symbolbild

Freitagnacht, 13.09.2019, kurz vor 24.00 Uhr, musste die Feuerwehr Memmingen zur Polizeiinspektion ausrücken.

Hintergrund war, dass es bei der Polizeidienststelle zu einem Stromausfall gekommen war, welcher von Brandgeruch begleitet wurde. Aufgrund der unklaren Lage verständigten die Beamten die Integrierte Leitstelle Donau-Iller, welche die Feuerwehr Memmingen mit einem Löschzug alarmierte.

Die Ursache der Rauchentwicklung war schnell gefunden. Das Vorschaltgerät einer Energiesparlampe war durchgebrannt und hatte so auch den Stromausfall in Teilen des Gebäudes verursacht. Nach Entfernen der defekten Lampe konnte die Stromversorgung wieder hergestellt und der Dienstbetrieb wieder aufgenommen werden. Personen kamen nicht zu Schaden und der Sachschaden beschränkt sich auf das Leuchtmittel.