0.4 C
Memmingen
Freitag. 27. November 2020 / 48

Memmingen | Raubüberfall auf Fußgänger – drei Männer fordern Geld von 31-Jährigen im Bereich Schaltwerk – Überfall vorgetäuscht

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email
Symbolbild

[responsivevoice_button voice=“Deutsch Female“ responsivevoice_button buttontext=“Beitrag vorlesen“]

Am Montagmorgen, 04.05.2020, wurde gegen 07:15 Uhr, ein 31-jähriger Mann von drei unbekannten Tätern im Bereich des Schaltwerks zwischen Benningen und Memmingen überfallen.

Der Geschädigte war zu Fuß unterwegs, als ihm drei Männer auf dem Gehweg gegenübertraten und den 31-Jährigen unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe seines Bargelds zwangen. Obwohl sich der Geschädigte nicht wehrte, erlitt er einzelne Schnittverletzungen im Gesicht und wurde im Klinikum Memmingen kurzzeitig medizinisch versorgt.

Memmingen | Drei Männer sollen Opfer mit Messer ausgeraubt haben – die Tat war vorgetäuscht

Die Täter flüchteten zu Fuß mit einem zweistelligen Geldbetrag in Richtung Alpenstraße in Memmingen. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung unter Beteiligung zahlreicher Polizeistreifen und eines Polizeihubschraubers konnten die Täter nicht festgestellt werden. Die drei Männer sollen mit verschiedenfarbigen Pullovern bekleidet und Halstücher ins Gesicht gezogen haben. Einer der männlichen Täter habe lange Haare getragen.
Die Kriminalpolizei Memmingen hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat insbesondere zwischen 07:00 Uhr und 07:30 Uhr entlang der Riedbachstraße/Schaltwerkstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Überfall oder der anschließenden Flucht in Verbindung stehen könnten? Hinweise bitte an die Polizei Memmingen unter der Telefonnummer 08331/1000.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE