-1.1 C
Memmingen
Sonntag. 29. November 2020 / 48

Memmingen | Preisübergabe an Gewinner von „Kunst im Geschäft“

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Drei Geschenkgutscheine von stadtmarketing memmingen e. V. verlost

Zwei strahlenden Gesichtern konnten die Vertreter der Vorstandschaft des stadtmarketing memmingen e. V. Hermann Oßwald und Petra Beer sowie Alexandra Hartge, Stabstelle Stadtmarketing, ihre Gewinne überreichen. Über den Hauptpreis, einen Gutschein im Wert von 50 Euro, freute sich Michaela Mayer aus Woringen. Die weiteren GewinnerInnen sind Hans Mayer (30 Euro) und Waltraud Kräß (20 Euro), beide aus Memmingen.

Für die richtige Lösung musste man sich auf den „künstlerischen Stadtspaziergang“ begeben und herausfinden, in welchen Geschäften die Werke: „Frida“ und „Frau farbig frei sucht…“ ausgestellt wurden. Alexandra Hartge verriet die Lösung: Das Bild „Frida“ zeigte sich bei „Mendes Augenoptik und Hörakustik“ in der Maximilianstraße 8 in seiner ganzen Pracht. Das Exponat „Frau farbig frei sucht…“ erstrahlte bei „Vom Feinsten – Pralinés & Accessoires am Martin-Luther-Platz 7 in vollem Glanze. Die Lösungen konnten im Weltladen in Memmingen abgegeben werden. Dort wurden auch die Gewinnerinnen und Gewinner gezogen sowie die Preise übergeben. Petra Beer vom Weltladen und Vorstandsmitglied stadtmarketing memmingen e. V.  freute sich besonders „über die in diesem Jahr besonders zahlreiche Teilnahme am Preisrätsel“.

Hermann Oßwald, Vorsitzender stadtmarketing memmingen e. V., überreichte den glücklichen GewinnerInnen die Geschenkgutscheine und wünschte ihnen „viel Freude mit ihrem Gewinn beim Bummeln und Genießen in der schönen Einkaufstadt Memmingen“. Der Verein stellt traditionell die Geschenkgutscheine für das Preisrätsel zur Verfügung. Die Glücksfee sorgte bei der Gewinnübergabe auch für Erheiterung: Der erste und zweite Preis blieben diesmal sogar in der Familie. Michaela Mayer ist die Schwiegertochter des zweiten Siegers, Hans Mayer. So holte das Ehepaar Mayer neben ihrem Gutschein auch gleich den Hauptpreis für ihre Schwiegertochter Michaela ab, die zum Zeitpunkt der Übergabe verhindert war.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE