Memmingen – Ottobeuren | Polizei sucht flüchtige Unfallverursacher

Am Montag, 30.03.2020, wurden bei der Polizeiinspektion Memmingen zwei Unfallfluchten zur Anzeige gebracht.
Im ersten Fall stellte bereits am 23.03.2020 eine Fahrzeughalterin ihren Pkw der Marke Opel Meriva in grauer Farbe in der Illerstraße in Memmingen ab. Als sie am 30.03.2020 zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte sie, dass der linke Seitenspiegel beschädigt war. Vermutlich touchierte ein vorbeifahrendes Fahrzeug den Pkw der Geschädigten und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Schadenshöhe wird auf circa 100 Euro beziffert.
Die zweite Unfallflucht ereignete sich in den frühen Morgenstunden des 30.03.2020 auf der St 2030 zwischen Guggenberg und Ottobeuren. Ein 54-jähriger Mann war mit seinem Pkw Ford Focus in Richtung Ottobeuren unterwegs. Ein entgegenkommendes Fahrzeug streifte wie auch im ersten Fall den linken Außenspiegel und setzte trotz des entstandenen Schadens seine Fahrt fort. Die Schadenshöhe wird in diesem Fall auf circa 500 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331 100-0.