8.3 C
Memmingen
Freitag. 25. September 2020 / 39

Memmingen | Mutmaßliche Einbrecherin festgenommen – Ermittlungen dauern an

-

ANZEIGE
Beitrag vorlesen

Die jüngsten Wohnungseinbrüche im Memminger Osten scheinen geklärt. Am Donnerstag, 10.09.2020, durchsuchten Beamte der Kriminalpolizei Memmingen die Wohnung einer tatverdächtigen Frau im Stadtgebiet Memmingen. Bei der Durchsuchung wurden zahlreiche Gegenstände als Beweismittel sichergestellt, die zurückliegenden Wohnungseinbrüchen und Diebstählen zugeordnet werden können.

Auf die Spur der 32-Jährigen waren die Ermittler aufgrund von Zeugenbeobachtungen und der Untersuchung von Tatortspuren gekommen. Da sich der Tatverdacht schon im Vorfeld der Durchsuchung extrem verdichtet hatte, war bereits auf Antrag der sachleitenden Staatsanwaltschaft Memmingen durch das Amtsgericht Memmingen ein Haftbefehl gegen die Frau erlassen worden. Die Tatverdächtige wurde nach ihrer Festnahme der Ermittlungsrichterin vorgeführt, welche die Untersuchungshaft anordnete.

Momentan besteht der Verdacht, dass die 32-Jährige für mindestens vier Wohnungseinbrüche und mehrere Diebstähle im Memminger Stadtgebiet verantwortlich ist, die sich innerhalb der letzten Wochen ereignet hatten. Dabei erbeutete die Frau Gegenstände im Gesamtwert von ca. 20.000 Euro und verursachte einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Die Polizeibeamten stellten bei der Durchsuchung auch eine Reihe weiterer Wertgegenstände sicher, die womöglich aus anderen Diebstählen stammen.
Neben der Klärung weiterer Straftaten wollen die Ermittler dafür sorgen, dass die Gegenstände – darunter mehrere hochwertige Fahrräder – an ihre rechtmäßigen Eigentümer zurückgeführt werden können.

Die Beschuldigte, die bereits in der Vergangenheit wegen zahlreicher Eigentumsdelikte in Erscheinung trat, schweigt bislang zu den Vorwürfen. Sie befindet sich zwischenzeitlich in einer bayerischen Justizvollzugsanstalt.

Print Friendly, PDF & Email
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email