Memmingen – Geld und Schmuck weg – Betrügerinnen erleichtern 69-Jährige im Park

Polizist PolizeiautoAm Donnerstag gegen Nachmittag, 29.06.2017, wurde im Zollergarten in Memmingen eine 69-jährige Frau durch eine unbekannte, russisch sprechende Dame an der ehemaligen Sparkasse in der Fußgängerzone angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Im weiteren Verlauf, sollte Sie durch die Unbekannte von einem Fluch befreit werden. Eine weitere ebenfalls russische Dame kam hinzu und sie gingen mit der Geschädigten in den Zollergarten. Dort wurden Rituale durchgeführt, um angeblich das Geld und Schmuck zu reinigen. Hierzu sollte die 69-Jährige mit der jüngeren Dame in ihre Wohnung gehen, um den Schmuck dort zu holen. Bei einem weiteren Treffen kurz darauf in der Stadt, wurden Geld und Schmuck übergeben und in ein Tuch gewickelt. Die Frau sollte das gewickelte Tuch unter ihr Kopfkissen legen und erst nach 33 Tagen nachsehen. Durch die Aktion wurden der Dame insgesamt 4.000 Euro und Schmuck im Wert von ca. 500 Euro entwendet.

Die unbekannten Frauen werden wie folgt beschrieben: Täterin 1: ca. 50 Jahre alt, 1,60 m groß, kräftig, blonde glatte schulterlange Haare, sprach Russisch, bekleidet mit heller Hose und heller, leichter Jacke. Täterin 2: ca. 40 Jahre alt, 1,65 m groß, schlank, braune Haare, sprach Russisch, bekleidet mit goldfarbener, leicht glänzender Jacke.

Die Polizei Memmingen erbittet Hinweise zu den unbekannten Täterinnen und zum Verbleib des Diebesguts unter Telefon 08331/100-0.