Memmingen | „Fridays for Future“ – weltweiten Klimastreik mit Millionen Menschen – 20.09.2019

Jakob lädt Euch am Freitag, 20.09.2019 ein – nach Memmingen, Mindelheim, Ulm, Ravensbrug … – Die jungen Menschen haben das Klima-Thema ganz oben auf die politische Agenda gebracht.

„Es reicht nicht mehr, dass nur wir jungen Menschen streiken”, sagt Jakob Blasel, 18 Jahre, Aktivist von „Fridays for Future„. „Alle müssen jetzt mitmachen, denn es geht um die Zukunft unseres Planeten.” Jakob und seine Mitstreiter*innen wollen etwas historisch Einmaliges erreichen: einen weltweiten Klimastreik mit Millionen Menschen – alle Generationen an Tausenden Orten. Am Freitag, den 20. September 2019. 

„Wenn genug Menschen mitmachen, könnte der 20. September ein Wendepunkt sein,“ sagt Jakob. Zu Recht. Denn selten war Protest so optimal terminiert. Am gleichen Tag entscheidet die Regierung über ihr Klimaschutzpaket. Sie will die wichtigen Fragen knacken: Ob wir ein Klimaschutzgesetz bekommen. Wie schnell der Kohleausstieg geht. Ob ein CO2-Preis kommt – und in welcher Höhe. Sie sehen: Es geht um alles. SPD-Vizekanzler Olaf Scholz hat ambitionierten Klimaschutz gar zur Koalitionsfrage erklärt.

Schon jetzt sind CDU/CSU und SPD in Aufregung. Sie ahnen, dass ihnen die Wähler*innen davonlaufen – weil sie beim Klimaschutz versagen. Protest von Hunderttausenden in allen Ecken Deutschlands: Das zeigt der Koalition – sie muss handeln. Doch dafür braucht es jetzt Sie. Protestieren Sie am Freitag mit!

Überall im Land versammeln sich am Freitag, den 20. September Rentner*innen, Berufstätige und Familien mit ihren Kindern. Schüler*innen, Auszubildende und Student*innen. Manche können sich nur zwei Stunden freinehmen, schauen während der Mittagspause vorbei. Jeder Mensch, jedes Plakat zählt: In Memmingen und Mindelheim wird demonstriert – machen Sie den Protest stark, kommen Sie vorbei. 

„Wenn wir jetzt nichts unternehmen, gibt es keine Zukunft für uns“ – Jakob protestiert jeden Freitag für das Klima. Zusammen mit Hunderten Jugendlichen in seiner Stadt und gemeinsam mit Millionen weltweit. Die jungen Menschen haben das Klima-Thema ganz oben auf die politische Agenda gebracht. Doch gehandelt hat die Politik bisher nicht. Dafür müssen wir ran – die Erwachsenen, die Wähler*innen. Beim großen Klimastreik stehen alle Generationen zusammen.

Jakob und seine Mitstreiter*innen sind seit Wochen am Wirbeln: Plakate aufhängen, Lautsprecher anmieten, Schilder malen – es ist viel zu tun. Doch die Jugendlichen sind nicht allein. Umwelt- und Sozialverbände, Gewerkschaften und Menschenrechtsorganisationen rufen am 20. September ihre Mitglieder auf, mitzustreiken. Viele Unternehmen wollen mit der kompletten Belegschaft auf die Straße gehen. Es kann die größte Klimademo werden, die es jemals gegeben hat. Wir haben die Chance, Geschichte zu schreiben.

Jetzt kommt es auf Sie an: Stellen Sie sich an die Seite der jungen Menschen. Gehen Sie am 20. September auf die Straße. Fordern Sie gemeinsam mit Jakob und seinen Mitstreiter*innen von der Regierung: Handelt, bevor es zu spät ist! Sie sind dabei? Dann finden Sie direkt raus, wo in Ihrer Nähe ein Protest geplant ist. 

 


Foto: Friday for Future

Am Freitag, 20.09.2019, wird unter anderem auch in Memmingen wieder eine Demonstration von „Fridays for Future“ stattfinden. Schüler*innen werden sich durch einen Schulstreik für den Kampf gegen den Klimawandel einsetzen. Die Demo beginnt um 12 Uhr am Memminger Marktplatz und führt durch die Memminger Innenstadt wieder dorthin zurück. Anschließend gibt es dort noch eine Kundgebung mit Redebeiträgen und Infoständen verschiedener Organisationen.

Zur Homepage „Fridays for Future“

Hinweise zu Straßensperrungen und Umleitungen