-1.8 C
Memmingen
Freitag. 23. April 2021 / 16

Memmingen | Auszubildender (17) wird in Speditionsbetrieb schwer verletzt

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am Donnerstagnachmittag, 01.04.2021, kam es zu einem schweren Betriebsunfall auf dem Gelände einer Memminger Spedition im Amendinger Industriegebiet.

Ein Lkw-Fahrer fuhr hier rückwärts um den Anhänger seines Gespann auf einem der Parkplätze zu parken. Er übersah hierbei einen jungen Auszubildenden (17), welcher hinter dem Fahrzeug lief. Dieser kam unter das Fahrzeug und wurde einige Meter mitgeschleift. Er zog sich hierbei schwere Verletzungen im Bereich des Kopfes, sowie des Oberkörpers zu. Notarzt und Rettungsdienst versorgten den jungen Mann und brachten ihn ins Klinkum Memmingen.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde durch die Staatsanwaltschaft Memmingen ein Unfallgutachter zur Klärung des Unfallherganges hinzugezogen. Die Sachbearbeitung erfolgt durch die Polizeiinspektion Memmingen.

Im Einsatz neben Notarzt, Rettungsdienst und Polizei, waren die Feuerwehren Amendingen und Memmingen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE