Memmingen – Abi-Party wird von Polizei aufgelöst – übermäßiger Alkoholgenuß

31-01-2014_memmingen_bahnhof_bombeneinsatz_rucksack_polizei__poeppel_new-facts-eu20140131_0102

Symbolbild

Etwa 200 Abiturienten verschiedener Schulen feierten am Freitag Nachmittag, 30.05.2014, im Stadtpark „Neue Welt“ in Memmingen ihre letzte Abschlussprüfung. Wohl nicht zuletzt wegen des übermäßigen Alkoholkonsums einer Vielzahl der jungen Leute kam es hierbei zu Beschwerden mehrere Bürger über urinierende und sich erbrechende Personen insbesondere im Bereich des dortigen Spielplatzes. Im weiteren wurde die Anlage in einzelnen Bereichen massiv vermüllt und ein vor Ort gastierender Zirkus sah sich mit im Eingangsbereich herumliegenden Betrunkenen konfrontiert. Durch die alarmierte Polizei wurden Beamte der Stadt Memmingen und weitere Unterstützungskräfte hinzugezogen. Seitens der Stadt Memmingen wurde eine Frist zur Räumung des Geländes angesetzt. Eine Schülersprecherin der BOS Memmingen sorgte in Absprache mit den Beamten vor Ort für die Umsetzung der Anordnung, sodass die jungen Erwachsenen das Gelände friedlich verließen und dabei ihren hauptsächlich aus Flaschen bestehenden Müll zum größten Teil mitnahmen.

Anzeige