Memmingen | 33-Jähriger wird von Unbekannten überfallen und mit Messer leicht verletzt

Symbolbild

UPDATE der Polizei hier

Am Dienstagabend, 26.11.2019, kam es nahe des Alten Friedhofs in Memmingen zu einem Überfall auf einen 33-Jährigen. Der Mann war mit seinem Hund unterwegs, als eine dunkelhäutige Person auf ihn zukam und ihn bedrohte. Der Hund war während des Überfall ein Stück entfernt und griff nicht in das Geschehen ein. Als der 33-Jährige um Hilfe rief, rannte der Unbekannte weg. Das Opfer flüchtete in Richtung Lindenbad und alarmierte die Polizei, die ihn dort auch aufgriff.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften der Polizei aus Memmingen und dem Umland riegelten den Friedhofsbereich ab. Nach ersten Informationen konnte in einem Mülleiner ein Taschenmesser aufgefunden werden, ob es dem Täter zu zuordnen ist, müssen die weiteren Ermittlungen der Kriminaltechnik ergeben. Die Kleidung des Opfers wurde ebenfalls gesichert, um eventuelle DNA-Spuren des Täters zu sichern. Die Verletzungen, die der 33-Jährige am Arm erlitt, sind eher leichter und könnten von einem Messer stammen.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Überfall geben können sich bei der Kriminalpolizei Memmingen, Telefon 08331/1000, zu melden.