Memmingen | 20-Jähriger verursacht Unfall und flüchtet unter Alkohol

Am Sonntagnacht, 14.07.2019, kurz nach Mitternacht, fuhr ein 20-jähriger Pole zunächst beim Ausparken aus einer Parklücke, vor einem Hotel in der Innenstadt von Memmingen, rückwärts gegen eine Hauswand. Danach touchierte er noch, als er seinen Pkw wieder nach vorne in die dortige Parklücke fuhr, ein geparktes Fahrzeug. Anschließend entfernte sich der Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle ohne die nötigen Feststellungen ermöglicht zu haben und ging in sein Hotelzimmer. Da der Vorgang von einem Zeugen beobachtet werden konnte, konnte der Fahrer anschließend von einer Streife der Polizei Memmingen angetroffen und mit dem Sachverhalt konfrontiert werden. Da bei dem Pkw-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt werden konnte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte zusätzlich festgestellt werden, dass der Pkw-Fahrer nicht im Besitz der nötigen Fahrerlaubnis war. Den Fahrzeugführer erwarten nun mehrere Anzeigen. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 1.200 Euro.