Mehrere Tote nach andauernden Kämpfen in der Ost-Ukraine

Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur

Kiew – Bei den andauernden Kämpfen in der Ost-Ukraine sind am Dienstag mehrere Separatisten getötet worden. Das sagte der ukrainische Übergangspräsident Alexander Turtschinow vor dem Parlament in der ukrainischen Hauptstadt. Demnach seien die Menschen bei Kämpfen nahe der Stadt Sewerodonezk bei Luhansk getötet worden.

In der Stadt Slowjansk, die seit gut zwei Monaten von den Separatisten beherrscht wird, gebe es „sehr heftige Schusswechsel“, teilte der ukrainische Innenminister Arsen Awakow am Dienstag mit. Die ukrainische Führung führt seit Tagen eine Offensive gegen die Separatisten in der Ost-Ukraine, die sich in einem von Kiew sowie international nicht anerkannten Referendum für unabhängig erklärt haben.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige