Mehr als 60 Tote bei Unwetter in Angola

Benguela – Bei einem schweren Unwetter in der Provinz Benguela im Westen Angolas sind mehr als 60 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als die Hälfte der Opfer seien Kinder, berichtet die angolanische Nachrichtenagentur Angop. Nach weiteren Opfern werde noch gesucht.

Schwere Regenfälle hätten zu Überschwemmungen geführt, die zahlreiche Häuser und Straßen zerstört hätten. In Angola kommt es immer wieder zu schweren Frühjahrsstürmen, die häufig Erdrutsche und Überschwemmungen verursachen.

Über dts Nachrichtenagentur