Mehdorn will nächsten BER-Termin definitiv einhalten

Flughafen Berlin-Brandenburg International (BER), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flughafen Berlin-Brandenburg International (BER), über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Geschäftsführer der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg, Hartmut Mehdorn, hat versichert, dass der nächste Eröffnungstermin für den Hauptstadtflughafen BER definitiv eingehalten wird. „Das garantiere ich“, sagte Mehdorn im Interview der „Lausitzer Rundschau“ und der „Rheinischen Post“. Deshalb wolle er nach drei Verschiebungen auch zunächst kein neues Datum nennen.

Ein neuer Termin soll erst genannt werden, „wenn wir sicher sind, dass wir ihn einhalten“, so Mehdorn. Das sei spätestens Ende dieses Jahres der Fall. Neben der Terminfrage äußerte sich der BER-Chef auch zu den Kosten und bezifferte diese auf insgesamt 5,4 Milliarden Euro. Davon seien bislang 4,3 Milliarden bewilligt, der Rest müsse noch von den Gesellschaftern Berlin, Brandenburg und dem Bund freigegeben werden. Die Kosten sollen zunächst durch Eigenmittel und Kredite gedeckt werden, die die Flughafengesellschaft aufgenommen habe und selbst abbezahlen werde. Zum größten Teil zahle die Flughafengesellschaft den BER selbst, betonte Mehdorn, aber: „Natürlich ist da etwas, was der Bund und die Länder am Ende dazu geben.“ Konkrete Angaben zur Steuerbelastung machte er jedoch nicht. Der Flughafen Berlin-Brandenburg International (BER) sollte ursprünglich 1,7 Milliarden Euro kosten und im Juni 2012 eröffnet werden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige