Medien: Britischer Komiker Rik Mayall gestorben

London – Der britische Komiker, Autor und Schauspieler Rik Mayall ist offenbar am Montagmorgen im Alter von 56 Jahren gestorben. Das berichtet die BBC unter Berufung auf den Manager des Komikers. Die Todesursache ist bisher nicht bekannt.

Mayall erlangte hauptsächlich durch seine Auftritte in der „Blackadder“-Serie mit Rowan Atkinson und dem Spielfilm „Mein böser Freund Fred“ internationale Bekanntheit. In Großbritannien war er vor allem durch die Fernsehserien „The Young Ones“ und „The New Statesman“ bekannt. Er galt als einer der Pioniere der alternativen britischen Comedy in den frühen 1980er Jahren.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige