Mattsies | Pkw kollidiert mit Lkw – Schwangere verliert ihr Kind

batch_2019-09-18_Unterallgaeu_Mattsies_Mindelheim_Lkw_Pkw_Unfall_Feuerwehr_Bringezu_0011

Foto: Bringezu

Am Mittwochabend, 18.09.2019, gegen 19.00 Uhr, kam es auf der Kreisstraße MN6, zwischen Mindelheim und Mattsies, Lkrs. Unterallgäu, zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein 89-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Augsburg befuhr die Kreisstraße von Mindelheim kommend. In einer Linkskurve überholte er einen vor ihm fahrenden Container-Lkw mit Anhänger. Beim eiligen Wiedereinscheren auf seinen Fahrstreifen aufgrund Gegenverkehrs kam er jedoch ins Schleudern, sodass er schlussendlich den entgegenkommenden Kleinwagen eines jungen Ehepaares touchierte. Der Kleinwagen wurde dadurch ebenfalls ins Schleudern gebracht und kollidierte frontal mit dem Lkw. Die hochschwangere Beifahrerin des Kleinwagens wurde schwerverletzt umgehend mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht; der per Notkaiserschnitt zur Welt gebrachte Säugling verstarb jedoch im Krankenhaus. Der Fahrer des Kleinwagens musste mit schweren Verletzungen mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Der Unfallverursacher und der 46-jährige Lkw-Fahrer wurden jeweils nur leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 26.000 Euro. Ein Sachverständiger wurde von der Staatsanwaltschaft Memmingen mit der Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens beauftragt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Mattsies, Mindelheim, Rammingen, Tussenhausen, mehrere Rettungswagen mit Notarzt und der Rettungshubschrauber „Christoph 40“ aus Augsburg.

 

Foto: Bringezu