Marktoberdorf – Exklusiv-Konzert zu „Musica Sacra“ – 05.06.2014

Ostallgaeu_logoEinen Tag vor dem offiziellen Start des Festivals „Musica Sacra“ findet im Landratsamt Ostallgäu am 5. Juni 2014 ein exklusives Konzert statt, zu dem alle Ostallgäuer Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind. Bei der besonderen Hörprobe im Marktoberdorfer Landratsamt werden ein indisches Quartett mit Musik, Tanz und Gesang sowie ein libanesischer Chor auftreten.

Zum zweiten Mal nach 2013 veranstaltet der Landkreis Ostallgäu zusammen mit der Stadt Marktoberdorf gemeinsam mit Pfingstfestival-Organisator „modfestivals“ ein exklusives Konzert im Landratsamt. Am 5. Juni werden ab 19 Uhr der libanesische „Fayha Choir“ und das indische Quartett um Subrata Manna eine Kostprobe ihrer Künste abliefern. Die Mitglieder des „Fahya Choir“ stammen aus Tripolis und Umgebung und haben Stücke aus vielen Kulturkreisen, vorwiegend aber aus der arabischen Musik in ihrem Repertoire. Das ebenfalls hochkarätige indische Quartett besteht aus einem Sitar- und einem Tabla-Spieler sowie aus einer Sängerin und einer Tänzerin.

 

„Beitrag zu Völkerverständigung und Frieden“

Der Landkreis lädt zu dieser exklusiven Hörprobe am Vorabend des Festival-Starts alle Bürgerinnen und Bürger des Ostallgäus ein. Auch bei Landrätin Maria Rita Zinnecker, die die Gäste im Landratsamt begrüßen wird, ist die Vorfreude schon groß: „Musica Sacra öffnet uns Tore in andere musikalische Welten und Kulturkreise und leistet damit einen riesengroßen Beitrag zu Völkerverständigung und Frieden.“

 

Im Innenhof oder im Saal Ostallgäu

Das Konzert findet bei gutem Wetter im Innenhof des Landratsamtes als Stehkonzert statt. In diesem Fall stünde eine große Anzahl an Plätzen zur Verfügung. Bei ungünstiger Witterung werden die Künstler im Saal Ostallgäu des Landratsamtes auftreten (rund 150 Sitzplätze). In diesem Fall gilt: „Wer zuerst kommt, mal zuerst.“

Anzeige