Markt Rettenbach – Erlisried | Der gemeldete Brand einer Halle stellte sich als rauchender Heuballen heraus

2018-08-06_Biberach_Steinhausen_Brand_Heuballen_Feuerwehr_Poeppel_0002

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Montagmittag, 14.10.2019, kurz nach 12.00 Uhr, wurden die Feuerwehren Markt Rettenbach, Ottobeuren, Attenhausen, Sontheim, Frechenrieden, Gottenau, der Fachberater vom THW Memmingen, die UG-ÖEL Benningen, zwei Rettungswagen, ein Notarzt und der Einsatzleiter Rettungsdienst, nebst Polizei, zu einem Brand auf einem abgelegenen landwirtschaftlichen Anwesen in Erlisried bei Markt Rettenbach, Lkrs. Unterallgäu, alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es rauchte lediglich ein überhitzter Heuballen. Die Einsatzkräfte löschten den Ballen ab und suchten mit Hilfe der Wärmebildkamera nach weiteren Hitzepunkte. Der Einsatzleiter lies Kräfte bereits auf der Anfahrt wieder nach Hause einrücken.

 

Hier noch die Polizeimeldung dazu:

Aufgrund eines technischen Defekts kam es am Montagmittag in Erlis zu einem Brand an einem landwirtschaftlichen Gebäude. Durch das rasche Eingreifen des Eigentümers konnte Schlimmeres verhindert werden. Er konnte das entstandene Feuer noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr selbst ablöschen. Es entstand lediglich Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Zu Personenschäden kam es glücklicherweise nicht.