Löw: Schnelles Umschaltspiel bei Fußball-WM der Schlüssel

Joachim Löw, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Joachim Löw, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Ballgewinn und schnelles Umschaltspiel sind laut Fußball-Bundestrainer Joachim Löw „der Schlüssel“ bei der Fußball-WM in Brasilien. „Es geht darum, im ersten Moment den offensiven Gedanken zu haben“, sagte er dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. „Das zu verinnerlichen. Ich will nicht den Ball gewinnen und dreimal quer spielen oder einmal zurück. Dann ist die Chance vorbei.“

Ballbesitzspiel, wie es Bayern München unter Trainer Pep Guardiola pflege, könne ja gut sein, „in manchen Phasen, für eine ballsichere Mannschaft“, so Löw im „Spiegel“-Gespräch. Er wisse aber nicht, „ob 80 Prozent Ballbesitz gegen Portugal, Chile, Brasilien zum großen Erfolg führen. Oder gegen Argentinien, mit Abwehrspielern dieser Klasse und Organisation. Diese Mannschaften haben eine andere Qualität als einige Teams aus der Bundesliga.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige