Löw geht von Lahm-Einsatz im defensiven Mittelfeld aus

Philipp Lahm (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Philipp Lahm (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Santo André – Bundestrainer Joachim Löw geht davon aus, dass DFB-Kapitän Philipp Lahm beim Auftaktspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Brasilien gegen Portugal im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen wird. „Er hat gegen Armenien im Mittelfeld gespielt, das wird wohl auch gegen Portugal der Fall sein“, sagte Löw am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. Für Lahm könnte Bastian Schweinsteiger aus der Startformation ausscheiden und stattdessen auf der Bank Platz nehmen müssen.

Zudem betonte der Bundestrainer, dass er mit der Auswahl des WM-Camps sehr zufrieden sei. Die Bedingungen seien „insgesamt hervorragend“, so Löw. Die Mannschaft sei „mental in einem sehr guten Zustand“ und komme immer besser mit den klimatischen Bedingungen in Brasilien zurecht. „Man spürt diese hohe Luftfeuchtigkeit schon, aber nach drei bis vier Tagen haben sich langsam alle an die Bedingungen akklimatisiert. Deswegen war es richtig, das Quartier hier in der Hitze aufzuschlagen.“ Die DFB-Elf trifft in ihrem ersten WM-Gruppenspiel am Montag auf die portugiesische Auswahl.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige