9.2 C
Memmingen
Sonntag. 27. September 2020 / 39

Leutkirch im Allgäu | Unfallopfer verschwindet

-

ANZEIGE

Nach einem Rempler auf dem Gelände der RAN-Tankstelle in der Wangener Straße in Leutkirch hat sich das Unfallopfer am Dienstagabend, 04.08.2020, aus dem Staub gemacht. Der Mann hatte nämlich keinen Führerschein.

Gegen 17.45 Uhr prallte ein 53-jähriger Audi-Fahrer beim rückwärts Ausparken gegen einen hinter ihm vorbeifahrenden Skoda Oktavia. Nach dem Rempler blieben die Unfallbeteiligten stehen. Die Beifahrerin im Audi fotografierte den Unfallschaden. Der 39-jährige Skoda-Fahrer gab währenddessen vor, sein Auto umparken zu wollen, fuhr dann aber weg. Die Polizei wurde verständigt. Das amtliche Kennzeichen von dem Skoda war bekannt, so dass der Fahrzeughalter schnell festgestellt war. Der 39-Jährige war auch der Fahrer. Einen Führerschein konnte er nicht vorzeigen, weil ihm die Fahrerlaubnis dauerhaft entzogen wurde. Deswegen ermittelt die Polizei jetzt zusätzlich zur Unfallflucht wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Print Friendly, PDF & Email
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email