Leipheim | Unerlaubte Fahrt auf einem E-Scooter führt zur Anzeige

In Leipheim wurde am Dienstag, 07.01.2020, ein 23-jähriger Mann auf einem E-Scooter festgestellt. Der Roller verfügte über kein Kennzeichen, weswegen er einer Kontrolle unterzogen wurde. Dabei stellte sich heraus, dass der E-Scooter entgegen der Vorschriften nicht versichert ist. Da beim Nachfahren der Verdacht entstand, dass der Roller schneller als die erlaubten 20 km/h fahren würde, wurde dieser sichergestellt und später die Maximalgeschwindigkeit gemessen. Diese lag bei 24 km/h. Somit handelt es sich per Definition nicht mehr um einen E-Scooter im Sinne der Elektrokleinstfahrzeugeverordnung, weswegen zum Führen des Rollers eine Fahrerlaubnis notwendig gewesen wäre. Da der Fahrer diese nicht hatte, steht ihm nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und nach dem Pflichtversicherungsgesetz bevor.