Leipheim – Polizei sucht Zeugen nach tödlichem Verkehrsunfall – Transporter gegen Lkw

03-06-2014_b12-germaringen-pkw-transporter-unfall-baum-feuerwehr-bringezu_new-facts-eu_016

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Mittwochnachmittag, 14.03.2018, um kurz vor 15:00 Uhr, kam es auf der St2509, zwischen Leipheim und Nersingen, zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Ein 83-jähriger Fahrer eines Kleintransporters war auf der Fahrt nach Leipheim auf relativ gerader Strecke aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Lkw eines 31-Jährigen. Der Lkw-Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte einen Frontalzusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Der Fahrer des Kleintransporters wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät geborgen werden. Er verstarb am Unfallort. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Die Staatsstraße war wegen der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung bis 19:30 Uhr gesperrt. Neben Rettungsdienst und Polizei waren die Feuerwehren aus Leipheim und Fahlheim vor Ort im Einsatz. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 18.500 Euro.

Die Polizeiinspektion Günzburg hat die Ermittlungen zum Verkehrsunfall aufgenommen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter Telefon 08221/919-0 zu melden