Leipheim – Nach Verkehrsunfall schwerverletzt – Wer hat den Unfall beobachtet?

30-12-14-A7-Altenstadt-Lkw-Unfall-Schnee-Feuerwehr-Stau-poeppel-new-facts-eu0017

Symbolbild

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend, 18.01.2017, wurde ein Autofahrer schwer verletzt. Er war mit seinem Pkw aus noch unklaren Gründen von der Fahrbahn abgekommen. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.

Der 38-Jährige war gegen 21.15 Uhr mit dem Pkw auf der Kreisstraße GZ4 in Richtung Leipheim unterwegs. Auf Höhe des Ortseingangs Riedheim verlor der Pkw-Fahrer in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte anschließend mit der linken Fahrzeugseite gegen einen neben dem linken Fahrbahnrand stehenden Baum. Bei dem Aufprall wurde Fahrer aus dem Fahrzeug geschleudert. Vom Rettungsdienst musste der Mann schwerstverletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen ein Unfallanalytiker hinzugezogen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach derzeitigen Schätzungen auf rund 5.000 Euro. Das stark beschädigte Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Auch die Feuerwehr Riedheim war im Einsatz.

Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich unter Telefon (08221) 919-0 mit der Günzburger Polizei in Verbindung zu setzen.