Legau | Maschinenbrand in Fertigungshalle – Feuerwehr mit 80 Einsatzkräften vor Ort

Symbolbild

UPDATE 29.01.2020, 15.00 Uhr

Die Brandursache steht nun fest: Es handelt sich um einen technischen Defekt, eine Brandstiftung kann ausgeschlossen werden, so Kriminalpolizei Memmingen.


Aus bislang unbekanntem Grund kam es in der Nacht von Dienstag, 28.01.2020, auf Mittwoch, 29.01.2020, in einem Legauer Nahrungsmittel verarbeitenden Betrieb im Lkrs. Unterallgäu zu einem Feuer in einer Werkshalle. Wohl brach das Feuer an einer Maschine aus.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten die Löscharbeiten unter Atemschutz durchgeführt werden. Der entstandene Sachschaden kann bislang noch nicht beziffert werden. Personen wurden nicht verletzt. Insgesamt waren 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren Legau, Lautrach, Illerbeuren, Kimratshofen und Altusried eingesetzt. Der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei Memmingen wurde mit den ersten Ermittlungen betraut.