Lautrach – Bewohnerin von Einrichtung zündet zwei Kissen an – Großalarm für Feuerwehr und Rettungsdienst

20161123_20161123_Unterallgaeu_Legau_Engelharz_Brand_Bauernhof_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu_003

Foto: Pöppel

Am Montagmorgen, 05.02.2018, gegen 09:15 Uhr, wurde in einem Behindertenwohnheim in Lautrach, Lkrs. Unterallgäu, ein Brand gemeldet. Vor Ort wurden die Bewohner und Pfleger aus dem mehrstöckigen Gebäude evakuiert. Die Feuerwehr konnte zwei kleine Brände im Gebäude schnell ablöschen. Durch Verrußung und beschädigtes Inventar entstand ein Sachschaden von ca. 35.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Lautrach, Aichstetten (BWÜ), Illerbeuren, Legau, Maria Steinbach, Memmingen und due Unterstützungsgruppe-ÖEL Benningen.

Nach ersten Feststellungen wurden zwei Kissen von einer Bewohnerin angezündet. Die Frau wurde in ärztliche Obhut übergeben. Die Kriminalpolizei Memmingen hat die Ermittlungen übernommen.