Landwirtschaftsminister will Obst- und Gemüsebauern entlasten

Berlin – Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) fordert zum Ausgleich für den gesetzlichen Mindestlohn Entlastungen für deutsche Obst- und Gemüsebauern. Dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“ sagte der CSU-Politiker, er unterstütze den Schutz vor Niedriglöhnen „ausdrücklich“. Es müsse allerdings geprüft werden, „ob bei kurzfristig beschäftigten Saisonarbeitnehmern im Obst- und Gemüsebau die besonders schmale Ertragssituation der Betriebe abgebildet werden kann“.

In Unionskreisen hält man etwa Entlastungen der Arbeitgeber bei Sozialabgaben oder Steuern für Erntehelfer für möglich, wie das Magazin berichtet. Eine generelle Ausnahme für Saisonarbeiter beim Mindestlohn könnte nach Einschätzung des Bundessozialministeriums jedoch gegen das Europarecht verstoßen. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) lehnt zudem Sonderregelungen für bestimmte Branchen ab.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige