-4.9 C
Memmingen
Samstag. 16. Januar 2021 / 02

Landkreis Biberach | Appell des Landrats Dr. Heiko Schmid

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

„Das ist das Wunder der Heiligen Nacht, dass in die Dunkelheit der Erde die helle Sonne scheint“ (Friedrich von Bodelschwingh)

 

Dr. Heiko Schmid
Landrat des Landkreises Biberach/Riss

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

als im März 2020 die Pandemie über uns hereinbrach und Schulen, Kindergärten, Gastronomie und Einzelhandel schlossen, hätte ich nicht erwartet, dass wir jetzt, kurz vor Weihnachten, vor einer noch wesentlich dramatischeren Situation stehen: In den vergangenen Tagen lag die Zahl der Neuinfektionen im Landkreis Biberach an manchen Tagen über 230, die 7-Tage-Inzidenz bei 260 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern.

Hinter all diesen Zahlen stehen Menschen, Bürgerinnen und Bürger unseres Landkreises, die sich große Sorgen machen, um die eigene Gesundheit und um die Gesundheit ihrer Liebsten.

Elf Tage vor Heiligabend hat die Konferenz der Ministerpräsidenten und der Kanzlerin einen weiteren harten Shutdown für Deutschland beschlossen. Wieder mussten Schulen und Kindergärten schließen und mitten im Vorweihnachtsgeschäft auch der Einzelhandel. Es war eine schwere, aber dringend notwendige Entscheidung.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, an diesen tristen Tagen des Jahres erleben wir dunkle Stunden. Auf Vieles von dem, was sonst Glanz und Licht in die dunklen Dezembertage bringt, müssen wir heuer verzichten.

Und trotzdem ist dieses Licht da:

Es wächst, wenn wir uns jetzt solidarisch zeigen mit denen, für die eine Infektion mit dem Coronavirus tödlich wäre oder einen schweren Verlauf mit sich brächte.

Es wächst, wenn wir aufeinander Acht geben, uns dieses Mal „viral“ austauschen oder einander Briefe und Karten schreiben, wenn wir in vielen kleinen oder auch größeren Gesten unsere Zuneigung und Liebe ausdrücken, ohne einander zu nahe zu kommen.

Hell und klar leuchten sehen wir dieses Licht dort, wo sich Pflegerinnen und Pfleger, Ärztinnen und Ärzte, die Mitarbeiter der Rettungs- und Pflegedienste um die Kranken und Pflegebedürftigen kümmern.

Hell und klar scheint es überall dort, wo sich Menschen denen zuwenden, die unsere Hilfe am dringendsten bedürfen. Hell und klar leuchtet dieses Licht auch allüberall, wo Menschen dafür sorgen, dass Lebensmittel, dass all die Dinge, die wir tagtäglich brauchen, produziert und wir damit versorgt werden. Ihnen allen danke ich von ganzem Herzen. In diesen Dank schließe ich auch in besonderer Weise die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes ein, die von vielen anderen Ämtern und der Bundeswehr unterstützt werden, um gemeinsam die Pandemie bewältigen zu können.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, trotz der aktuellen Situation gehe ich zuversichtlich in das neue Jahr. Wir haben Grund zur Hoffnung. Wir tun alles, um Mitte Januar im Impfzentrum des Landkreises Biberach in Ummendorf mit dem Impfen beginnen können. Es ist schön zu sehen, wie viele Menschen sich hier mit ihrem Wissen, ihrem Erfahrungsschatz und Engagement einbringen wollen. Bis das Infektionsgeschehen abflacht, müssen wir aber durch- und zusammenhalten. Auch und gerade an Weihnachten, an den Festtagen rund um den Jahreswechsel. Halten Sie sich bitte an die Vorschriften und Appelle, beachten Sie die AHA-Regeln, also: Abstand, Hygiene und Alltagsmaske.

Ihnen, Ihren Familien und Freunden wünsche ich von Herzen ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und für das neue Jahr Glück und vor allem Gesundheit. Ich freue mich schon sehr auf die kleinen und größeren fröhlichen Anlässe, bei denen wir uns hoffentlich bald im Neuen Jahr wieder begegnen werden.

Herzliche Grüße

Ihr Dr. Heiko Schmid, Landrat

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE