Lachen – Hetzlinshofen | Rennradfahrer (63) erleidet bei Sturz schwere Kopfverletzungen

25-06-15_BY_Unterallgaeu_B18_Erkheim_Fahrradfahrer_Unfall_Poeppel_new-facts-eu0014

Foto: Pöppel/Symbolbild

UPDATE, 20.10.2019

Der 63-jährige Rennradfahrer, der am 17.10.2019, in Hetzlinshofen alleinbeteiligt zu Sturz gekommen war, und sich, obwohl er einen Fahrradhelm trug, schwerste Kopfverletzungen zugezogen hatte, ist trotz aller ärztlichen Bemühungen im Verlauf des Sonntags, 20.10.2019, im Klinikum Memmingen verstorben.


Am Donnerstagnachmittag, 17.10.2019, befuhr ein 63-jähriger Rennradfahrer zusammen mit einem weiteren Radfahrer die Woringer Straße in Hetzlinshofen bei Lachen, Lkrs. Unterallgäu, ortsauswärts. An einer Abzweigung schaute er sich kurz um und stürzte dann alleinbeteiligt vom Rad. Durch den Sturz zog er sich trotz des Tragens eines Fahrradhelms schwere Kopfverletzungen zu. Er wurde mit Notarzt und Rettungswagen ins Klinikum Memmingen verbracht.