12.6 C
Memmingen
Sonntag. 16. Mai 2021 / 19

Krumbach/Schwaben | Bankmitarbeiterin verhindert Betrug in Höhe von 20.000 Euro

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am Dienstag, 20.04.2021, gegen 13.00 Uhr, bekam eine betagte Seniorin den Anruf eines Betrügers. Der Mann gab sich als Rechtsanwalt aus und erzählte der Frau, dass ihre Tochter einen tödlichen Unfall verursacht hätte. Damit die Tochter nicht ins Gefängnis müsse, wäre eine Kaution von 20.000 Euro zu bezahlen. Das Geld sollte von einem Polizeibeamten abgeholt werden. Der Anrufer ging bei seiner Gesprächsführung sehr geschickt vor, sodass die Seniorin zur Bank fuhr und das Geld abheben wollte.
Die aufmerksame Mitarbeiterin einer Krumbacher Bank kam die hohe Summe verdächtig vor und fragte deshalb bei der Seniorin nach. Als diese den angeblichen Grund erzählte, verständigte die Bankmitarbeiterin die Polizeiinspektion Krumbach/Schwaben. Letztendlich konnte der Betrug somit verhindert werden. Bevor es zur überwachten Geldabholung durch die Täter kam, brach der Kontakt ab.
Die Polizeiinspektion Krumbach weist in diesem Zusammenhang nochmals eindringlich darauf hin, dass die „echte“ Polizei niemals Bargeld, Überweisungen oder Wertgegenstände von Ihnen fordert, um Ermittlungen durchzuführen!

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE